E-Rezept

Kann ein Online-Arzt Rezepte verschreiben?

Spätestens seit der COVID-19-Pandemie sind Begriffe wie Telemedizin und E-Rezept in Deutschland in aller Munde. Wie genau funktioniert es, wenn der Arzt online in der Videosprechstunde ein E-Rezept ausstellen möchte?

Spätestens durch die COVID-19-Pandemie hat die Akzeptanz von telemedizinischer Behandlung in Deutschland einen wahren Aufschwung erlebt. Viele verschiedene Lösungen ermöglichen es, kurzfristig mit Ärzten Kontakt aufzunehmen, ohne dafür in eine Arztpraxis zu müssen. In einer Videosprechstunde können Patienten unkompliziert von zu Hause aus einem Arzt ihre Symptome online schildern. Doch was, wenn man mehr als nur eine Krankschreibung benötigt? Kann der Arzt auch online Rezepte ausstellen?

Natürlich ersetzt eine Online-Diagnose bzw. Ferndiagnose in vielen Fällen nicht die persönliche Konsultation eines Arztes in einer Arztpraxis oder dem Krankenhaus. Doch gerade bei harmlosen saisonalen Infekten, bereits bekannten chronischen Leiden wie Migräne oder Rückenschmerzen oder der Ausstellung von Folgerezepten können Patienten schon heute vom digitalen Arztbesuch profitieren. Mithilfe des E-Rezepts, einer digitalen Lösung zum Ausstellen von Rezepten, kann der Arzt in seiner Praxisverwaltungssoftware online Medikamente verschreiben. Somit wäre eine medizinische Versorgung von zu Hause aus möglich.

So stellt ein Online-Arzt das Rezept aus

Das Ganze funktioniert denkbar einfach: Während einer Videosprechstunde trägt der Online-Arzt wie auch beim Papierrezept in seinem Praxisverwaltungssystem die Daten des Patienten und die zu verabreichenden Medikamente ein. Sollte es sich um ein Folgerezept handeln, kann der Arzt einfach auf frühere Verschreibungen zurückgreifen. Unterschrieben wird das E-Rezept mit der sicheren Qualifizierten Elektronischen Signatur. Kurz darauf erhält der Patient das elektronische Rezept auf sein Smartphone und kann es mit einem QR-Code in einer teilnehmenden Apotheke einlösen. Patienten können wählen, ob sie das Medikament bei einer Apotheke vor Ort bestellen oder einer Online-Apotheken. Auch viele lokale Apotheken bieten die Lieferung der Medikamente per Botendienst an. 

Bei manchen Online-Ärzten entfällt sogar die Sprechstunde: Patienten können bestimmte Medikamente anfordern, indem sie online einen Fragebogen ausfüllen. Sobald die Anfrage nach einem Rezept gestellt ist, ermittelt der Online-Arzt anhand der Angaben eine Ferndiagnose und entscheidet, ob das Medikament sinnvoll ist. Spricht aus medizinischer Sicht nichts dagegen, bekommt der Patient ein Rezept vom Online-Arzt verschrieben.

Rezept vom Online-Arzt im größten E-Rezept-Projekt

Neben dem eigenen Infektionsrisiko entfällt durch die kontaktlose Behandlung auch die Gefahr, andere anzustecken. Gerade in der Pandemiesituation könnte es für viele Patienten ein Grund mehr sein, sich telemedizinisch behandeln zu lassen. Die E-Rezept-Technologie von eHealth-Tec ermöglicht bereits jetzt die Ausstellung von E-Rezepten bei teilnehmenden Ärzten – online im Rahmen der Videosprechstunde. Informieren Sie sich zum größten E-Rezept-Projekt Deutschlands!

Unsere Services

Unsere digitalen Lösungen revolutionieren das Gesundheitswesen.
Erpath Intro

E-Rezept

Das elektronische Rezept

Revolutionieren Sie die Rezeptvergabe mit unserer mehrfach erprobten E-Rezept-Technologie. Im Rahmen von strategischen Partnerschaften setzen wir bereits erfolgreich erste E-Rezept-Pilotprojekte mit Krankenkassen und weiteren Partnern aus dem Gesundheitsbereich um.

Mehr zum E-Rezept
Möchten Sie mehr über uns erfahren?
Kontaktieren Sie uns. Wir beraten Sie gern.
Vertrieb
Wir würden gerne mit Ihnen zusammenarbeiten.
PR- und Medienanfragen
eHealth-Tec Pressemeldungen und Unternehmensinformationen.

Weitere Artikel

E-Rezept

Telemedizin – Anwendungsgebiete, technische Anforderungen und Chancen

Telemedizin oder auch Fernbehandlung, wie sie in der Berufsordnung der Ärzte verankert ist, steht im Fokus vieler Diskussionen rund um die Digitalisierung des Gesundheitswesens. Nicht zuletzt die Corona-Pandemie hat die Nachfrage nach telemedizinischen Angeboten und die Aufmerksamkeit für diesen Bereich stark erhöht. Doch was bedeutet eigentlich Telemedizin, welche Anwendungsgebiete gibt es und was für technologische Voraussetzungen müssen erfüllt werden? 

E-Rezept

E-Rezept SDK: Smarte Anbindung an den gematik-Fachdienst für PVS, KIS und AVS

Die Einführung des E-Rezepts steht bevor: Bereits ab Juli 2021 werden die ersten E-Rezepte einheitlich über den Fachdienst der gematik abgewickelt. Zum 1. Januar 2022 erfolgt bundesweit die verpflichtende Umstellung auf das E-Rezept für gesetzlich Versicherte. Damit Arztpraxen, Krankenhäuser und Apotheken möglichst bald mit dem Testen starten können, müssen PVS-, KIS- und AVS-Anbieter jetzt handeln. Das neue eHealth-Tec E-Rezept SDK unterstützt Software-Anbieter bei der Anbindung an den gematik-Fachdienst.

E-Rezept

Kann ein Online-Arzt Rezepte verschreiben?

Spätestens seit der COVID-19-Pandemie sind Begriffe wie Telemedizin und E-Rezept in Deutschland in aller Munde. Wie genau funktioniert es, wenn der Arzt online in der Videosprechstunde ein E-Rezept ausstellen möchte?